VfB Alkonia Hüttigweiler e.V.

„47. Unser Dorf spielt Fußball“ 2017

 

Zum 47. Mal seit 1971 begrüßte der VfB Alkonia Hüttigweiler fußballbegeisterte Gäste aus Nah und Fern, zum größten Fußball-Turnier dieser Art im Südwesten Deutschlands im „Alkonia Stadion“. 53 gemeldete Mannschaften mit 636 gemeldeten Spielern und Spielerinnen, im Alter zwischen 14 und 60 Jahren, trafen sich zum sportlichen Wettstreit bei dieser Traditionsveranstaltung. In den 118 fairen Spielen wurden 714 Tore (ohne Elfmeterschießen) erzielt. Bei der „Wichtigsten Nebensache der Welt“ stand neben dem sportlichen Ehrgeiz aber der Spaßfaktor an erster Stelle. Trotz aller Fairness und des sportlichen Gemeinschaftsgeistes, gab es aber auch einige wenige Verletzungen. Diesen Spielern/innen wünscht der VfB Alkonia Hüttigweiler baldige Genesung. Nach vielen spannenden Spielen und Elfmeterschießen setzten sich folgende Mannschaften als Sieger durch:

 

A-Klasse: (Aktive, begrenzt)              B-Klasse: (Inaktive)

1.     FC Panna 1                                       1. AS Koma

2.     1. FC Tuu kään mish                         2. Kreuzberger Bierkühe

3.     1. FC Anafall                                      3. FC Panna 2

4.     Ajax Dauerstramm A                         4. SF Chiller

 

C-Klasse: (Illtal-Cup)                          D-Klasse: (Frauen)

1.     Ajax Dauerstramm B                          1. FFC Bärenstark

2.     1. FC Tuu kään mish                          2. Flying Bierdeckel

3.     1. FC Anafall              

4.     Ajax Dauerstramm      

 

G-Klasse: (Gaudi-Mixed)

1.     The Big Beer Theory

2.     FC Geiler Mix

3.     FC Fußtutweh

4.     Arminia Bierzelt

 

An den 4 Turniertagen war für die mehr als 3000 Besucher, neben Spiel, Spaß und Spannung auch für Speis und Trank, im und um das ca. 400 Quadratmeter große Festzelt, bestens gesorgt. Bei fetziger Musik durch das „Ill-Rock-City DJ Team“ kochte das Zelt mehr als einmal! Der Muskelkater  wurde von „Jung und Alt“,  an den Abenden nach den Spielen durch „Körperliche und Geistige Tätigkeiten“ und unter Anwendung von „Altem und Neuem Liedgut“  aus dem Körper getrieben. Hier möchte sich der VfB Alkonia Hüttigweiler herzlichst bei allen „Hetschwellern und Rasswellern“ bedanken, die Verständnis dafür aufbrachten, dass ab und zu  der Geräuschpegel etwas anschwoll. Da die monatelange Vorbereitung, die Durchführung und die Nachbereitung dieser Traditionsveranstaltung alleinig durch die Mitglieder des VfB Alkonia Hüttigweiler und dem Verein nahestehenden Personen erfolgt, ist deren ehrenamtliche Leistung grandios. Riesenlob und Riesendank an die „VfB Alkonia-Familie“ mit Jugend-, Aktiven- und AH-Abteilung. Danke an all unsere Gäste, den Spielern und Spielerinnen. Unser besonderer Dank gilt den Freunden vom Roten Kreuz Hüttigweiler-Hirzweiler, die an allen Tagen bei den kleineren und größeren Verletzungen professionelle Hilfe leisteten. Danke an unsere „Ü 60-100“ die jeden Morgen in voller Mannschaftsstärke zu Reinigungs- und Aufräumarbeiten anrückte und an die „Nachwuchsinterpreten“ um Christian Glod. Besonderer Dank an die Bauunternehmung Strauß GmbH und allen Inserenten unserer Festschrift. Herzlichsten Danke, auch an Alle, die wir nicht besonders aufgeführt haben, aber zum Gelingen dieser großartigen und größten Traditionsveranstaltung in Hüttigweiler beigetragen haben.

 

VfB Alkonia Hüttigweiler